• Fischfangquoten werden jedes Jahr für die EU-Länder neu festgelegt. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Vorschlägen. Zumindest in der Theorie. Praktisch jedoch werden die Empfehlungen derjenigen, die etwas davon verstehen, von denen, die keine Ahnung haben gewissentlich ignoriert. Dieses Jahr war die alles andere als konservative Empfehlung eine Reduktion der Fangquoten für atlantischen Dorsch um 20 %. Da ist es doch logisch, dass die neue Quote 5 % höher liegt als die des letzten Jahres, oder?

    Das lässt

    ...
  • Obama macht Politik im Sinne der Lachse. Die Alaskische Bucht Bristol Bay ist eines der größten Wandergebiete für verschiedenen Lachsarten. Mitte Dezember 2014 hat der US amerikanische Präsident die Bucht unter Schutz gestellt und Öl- bzw. Gasbohrungen untersagt. Damit ist ein ökologisch und für die USA ökonomisch wichtiges Fischfanggebiet vor dem Zugriff der Ölgiganten erst einmal sicher.

     

  • Wieder-Einsetzen von Fischen in Seen und Flüsse ist eine Methode, die nicht nur in Mitteleuropa häufig eingesetzt wird,um zerstörte oder bedrohte Populationen zu stärken. In Deutschland ist das nicht weiter schwierig, da das Land verhältnismässig klein und jeder See oder Fluss zugänglich ist. Aber wie sieht es in Nordamerika aus? Auch dort ist die Methode gang und gäbe. Nur sind dort viele Gegenden schwer erreichbar, außer mit dem Flugzeug. Die Fische werden einfach wie ein Bombe aus dem Flieger

    ...
  • Ob es nun die Umweltaktionen sind oder die Anti-Extravaganz-Kampagne der chinesischen Regierung, Fakt bleibt, dass der Haifischflossen-Export von Hongkong nach Festland-China im letzten Jahr um 90 % gesunken ist und der Import von Haifischflossenprodukten nach Hong-Kong um 30 %. Seit im Sommer 2012 die

    ...
  • Kohlendioxid ist ein Treibhausgas, das auch natürlich in der Erdatmosphäre vorkommt. Ohne es wäre die Erde ein Eisball. Wachsende, Blätter produzierende  Pflanzen nehmen das Gas auf und produzieren aus ihm mit Hilfe der Sonnenenergie Material für das Wachstum.  Im Sommer betreiben Pflanzen viel Photosynthese und binden daher viel Kohlendioxid. Im Winter sind die Photosyntheseraten niedrig und es wird entsprechend wenig Gas gebunden. Zusätzlich werfen viele Pflanzen in ihr Laub im Herbst ab. Durch die Verwesung des Laubs

    ...
  • Haie können nicht nur schwimmen, sie können auch gehen. Zumindest manche von ihnen, nämlich die Geh- oder Bambushaie. Dem Pew Charitable Trusts verdanken wir ein superschönes kurzes Video mit guten Erklärungen über einen solchen gehenden Hai. Leider ist der Text nur auf Englisch verfügbar und das YouTube-Übersetzung der Untertitel lässt sehr zu

    ...
  • Algen machen Korallen Konkurrenz. Aber wer hält sie unter Kontrolle? Der Algenmäher aka Papageifisch!

  • 10 Mal mehr Fische als bisher gedacht!  Mit diesem Satz haben diese Woche einige Blogs und Zeitungen (im englischsprachigen Raum) Schlagzeilen gemacht. Aber stimmt das? Heißt das, dass Überfischung passé ist und wir wieder jede Menge Fisch auf dem Teller haben können? Leider nicht!

    Denn selbst wenn die Ergebnisse aus dem im Februar in der Zeitschrift Nature Communications veröffentlichten Paper stimmen bleibt das

    ...
  • Vor drei Jahren haben Erdbeben samt Tsunami die japanischen Atomkraftanlage Daiichi in Fukushima zerstörte. Seither weiß jeder wo Fukushima ist und der Name steht für eine der größten Nuklearkatastrophen der Welt (nur Tschernobyl war schlimmer) und ist ein Beispiel dafür, dass wir die Technik, die wir nutzen, oft nicht beherrschen. Niemand leugnet, dass es sich um eine große Tragödie handelt, was in Fukushima passiert ist und weiter passiert, aber leider wir dieses Unglück auch

    ...
  • Phantastische Luftaufnahmen von Delfinen und Walen mittles einer Drone. Absolut atemberaubend!