MeerWissen für, über und aus aller Welt!

 Zumindest für Guppy-Weibchen (Poecilia reticulata) auf der Suchen nach dem Vater ihres Nachwuchses. Sie suchen nach dem Ungewöhnlichen, dem auffallenden und einzigartigen Outfit. 

Im Falle von Guppys sind das die Farbmarkierungen entlang des Körpers und auf der Schwanzflosse. In Laborversuchen konnte schon länger eine Vorliebe der Weibchen für die schrillen Männchen beobachtet werden. Neue Untersuchungen, in denen die Wissenschaftler mit verschieden aussehenden Männchen in mehreren Brutteichen in Trinidad jongliert haben, konnten dieses Verhalten nun bestätigen. Männchen mit ungewöhnlicher Markierung hatten ungefähr doppelt so viel erfolgreichen Sex (gemessen in Anzahl an Nachwuchs) als solche mit unauffälligerer Färbung (konkret: annähernd transparente Schwanzflosse).

Es ist doch das Äußere, das zählt!

Wieso dieses Verhalten entstanden ist – was also der evolutive Vorteil ist – ist noch unklar. Eine Idee ist, dass es die Paarung genetisch nahe verwandter Fische verhindern könnte.