MeerWissen für, über und aus aller Welt!

An der polnischen Ostseeküste ist ein toter Nördlicher Entenwal (Hyperoodon ampullatus) angespült worden. Warum ist das bemerkenswert? Weil diese Tiere normalerweise nur im Nordatlantik vorkommen, rund um Grönland und in der Barentssee beispielsweise.

Ursprünglich lebten wohl mal ca. 50 000 dieser Entenwale, bis sie im 19.-20. Jahrhundert von Norwegern und Briten gejagt wurden.  Heutzutage werden sie nur noch um die Färöer-Inseln gejagt, aber trotzdem bleibt die Population klein und ihre Überlebenschancen werden als problematisch angesehen. Geschätzte Gesamtbevölkerung des Nördlichen Entenwals sind nur 10 000 Tiere.

Was den nun in Polen gestrandeten Wal dazu getrieben hat so weit in die Ostsee einzudringen ist unklar.

 

Quelle:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/ticker/Toter-Entenwal-in-Polen-gestrandet-article1197530.html