MeerWissen für, über und aus aller Welt!

Junge Meeresschildkröten gehen für 1-3 Jahre „verloren“ – „the lost years“. Also sie selber wissen sicher schon,  wo sie sind und was sie machen. Aber wir wussten es nicht. Und wie wir Menschen nun mal so sind, wollten wir es auch wissen!

Also zumindest eine Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Florida und Wisconsin. Ihnen ist es erstmal geglückt frisch geschlüpfte Unechten Karettschildkröten mit einem Solarstrom-betriebenen Satellitentransmitter zu versehen und damit über lange Zeit beobachten zu können. Und was treiben sie nun, die verlorenen Schildkrötchen? Sie gehen auf Expressfahrt mit dem Nordatlantischen subtropischen Wirbel – einer der ganz großen zirkulären Meeresströmungen. Und regelmäßig steigen sie daraus aus, um zu fressen und von optimalen Oberflächentemperaturen zu profitieren. In der Mitte dieses Wirbels ist die bekannte Saragossa-See mit viel Plankton. Leider heutzutage auch mit viel Müll.

 

Quelle: Katherine L. Mansield et al 2013; Proc. R. Soc. B 22 April 2014 vol. 281 no. 1781 20133039: First satellite tracks of neonate sea turtles redefine the ‘lost years’ oceanic niche