MeerWissen für, über und aus aller Welt!

Fischfangquoten werden jedes Jahr für die EU-Länder neu festgelegt. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und Vorschlägen. Zumindest in der Theorie. Praktisch jedoch werden die Empfehlungen derjenigen, die etwas davon verstehen, von denen, die keine Ahnung haben gewissentlich ignoriert. Dieses Jahr war die alles andere als konservative Empfehlung eine Reduktion der Fangquoten für atlantischen Dorsch um 20 %. Da ist es doch logisch, dass die neue Quote 5 % höher liegt als die des letzten Jahres, oder?

Das lässt Zweifel aufkommen am Willen die Jahrezehnte des maßlosen Fischfangs zu beenden, wie es im Europäischen Parlament 2014 gelobt wurde. Aber immerhin Heringe dürfen hoffen – für sie wurde die erlaubte Fangquote tatsächlich gesenkt.

Quelle: Reuters